Amazon Business Exchange 2021

5. Oktober 2021 | Seien Sie dabei, wenn wir zusammen mit Einkaufsexperten aus allen Branchen Strategien diskutieren und miteinander teilen, um schneller, intelligenter und effizienter zu agieren.

3 Möglichkeiten zur Neugestaltung der Beschaffung

3 Möglichkeiten, Beschaffung neu zu gestalten – jetzt und für die Zukunft

Kostensenkung zur Aufrechterhaltung der Geschäftskontinuität beim Jonglieren mehrerer Lieferanten kann mehr schaden als nutzen. Hier erfahren Sie, wie Sie heute Geld sparen und sich gleichzeitig auf zukünftiges Wachstum vorbereiten können.

Kostensenkung ist in unsicheren Zeiten geschäftliche Realität. Auf die Zurückhaltung der Käufer haben viele Unternehmen mit einer Reduzierung der Ausgaben reagiert, insbesondere im Bereich der Beschaffung. Von Engpässen bei wichtigen Vorräten bis hin zu unvorhersehbarer Versandabwicklung und Lieferung – die Belastung des Just-in-Time-Lieferkettenmodells macht die Beschaffung zu einem anfälligeren Teil des Geschäftsbetriebs.

Lediglich die Ausgaben zu kürzen, während man weiterhin mit mehreren Lieferanten jongliert, kann auf lange Sicht jedoch mehr schaden als nutzen. Organisationen können besser bedient werden, indem sie die Lieferantenstrategie überdenken und den Kurs zur digitalen Transformation beibehalten. Letztlich ist es diese Verlagerung, die zu einer nachhaltigen Kostenoptimierung und Rationalisierung des Einkaufs führen wird.

Hier sind mehrere Strategien, die unseren Kunden helfen – und Sie dabei unterstützen können – die Kosten heute zu senken und das zukünftige Wachstum zu beschleunigen.

 

 

1. Strategische Beschaffung = Optimierung der Lieferanten

 

Betriebsstörungen und Engpässe führen dazu, dass Unternehmenskäufer nach neuen Lieferanten suchen – ob es sich um Gesundheitsorganisationen oder Bildungseinrichtungen handelt. Durch die Berücksichtigung eines strategischen B2B-Lieferantenmodells können Organisationen die mit der Beschaffung verbundenen Variablen und Risiken reduzieren. Amazon Business tut dies, indem es Hunderttausende von Verkäufern in einem digitalen Store zusammenbringt. Wir verifizieren Verkäufer und Anmeldeinformationen und sorgen für eine tiefe Auswahl in allen Geschäftskategorien – damit unsere Kunden dies nicht tun müssen. 

 

„Amazon Business hilft uns, Intel Technologie durch ein sehr vertrautes Einkaufserlebnis zu verbreiten. Amazon Business hat die Auswirkung, dass es die Beschaffung als Tätigkeit verändert. Kunden haben Zugriff auf Hunderttausende von Lieferanten, was die Beschaffung effizienter macht. Dynamische Preisgestaltung und Rabatte schaffen echten Mehrwert für Unternehmen.

Phil Vokins, Direktor Cloud Services - Intel Kanada

 

 

2. Digitale Transformation ist immer noch das Wichtigste

 

Ein erheblicher Teil der Beschaffungskosten ist noch struktureller Natur, einschließlich Prozessen, Systemen und Infrastruktur, die für den Kauf, die Triage, die Abwicklung von Zahlungen sowie die Lieferung von Waren an die richtigen Gruppen erforderlich sind. Durch die digitale Transformation werden weiterhin Gemeinkosten vermieden und die Gesamtkosten für den Einkauf gesenkt. Und maschinelles Lernen spielt in diesem Prozess eine wichtige Rolle, indem es Empfehlungen und Suche fördert, damit Käufer schnell das finden können, was sie brauchen. Sie können auch an Effizienz gewinnen, indem Sie häufige Aufgaben wie Genehmigungs-Workflows, Nachbestellungslisten und Wunschterminlieferungen automatisieren. Für größere Organisationen hat die Punchout-Integration mit E-Procurement-Systemen Schritte im Einkaufs-Workflow überflüssig gemacht. All diese Aufgaben tragen dazu bei, die Kosten zu senken und den Mitarbeitern Zeit zu geben, sich auf hochwertige Arbeit zu konzentrieren.  

 

“Als CPO möchte ich digitale Plattformen nutzen, die unsere Kunden besser bedienen und gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit der Kosten gewährleisten. Der Einkauf über Amazon Business hat es meinem Kategorieteam ermöglicht, sich auf die strategischen Prioritäten innerhalb der Beschaffungsfunktion zu konzentrieren, anstatt sich mit Ausgaben mit geringem Wert zu beschäftigen.”

Shahzad Saleem, Chief Procurement Officer bei Capita

 

 

3. Auspacken der Blackbox Ausgabendaten 

 

Wir haben auch gelernt, dass unsere Kunden mehr Einblick in die Ausgaben ihrer Organisation wünschen, damit sie Möglichkeiten zur Kostensenkung erkennen können. Und die Verlagerung von Ausgaben in einen einzigen Online-Shop ermöglicht es Ihnen, ein vollständiges Bild der Lieferantenanalyse, Kostenanalyse und Produktauswahl zu erhalten. Sie erhalten zudem bessere Einblicke in das Kaufverhalten mithilfe fortschrittlicher Analysen und Dashboards. Sie können sehen, wer was und für wie viel kauft. Die Überwachung des Kaufverhaltens und die Erkennung von Mustern kann Ihnen helfen, bessere Entscheidungen zu treffen und Richtlinien für die Ausgaben der Mitarbeiter festzulegen. 

 

„Mit Amazon Business können wir uns darauf konzentrieren, was die Daten bedeuten, und nicht darauf, uns zu fragen, ob sie genau sind. Früher haben wir die Einkaufsdaten alle zwei oder drei Monate überprüft. Jetzt können wir sie in Echtzeit betrachten, was uns bei der Entscheidungsfindung viel agiler macht.”

Mark Arrigotti, Head of Global Procure2Pay bei Uber

 

Kontaktieren Sie uns, um darüber zu sprechen, wie Amazon Business Ihnen helfen kann, bei Störungen erfolgreich zu sein.
 

 

 

Ähnliche Artikel