Amazon Business Exchange 2021

5. Oktober 2021 | Seien Sie dabei, wenn wir zusammen mit Einkaufsexperten aus allen Branchen Strategien diskutieren und miteinander teilen, um schneller, intelligenter und effizienter zu agieren.

Hero image

5 Tipps, um Investoren für Ihr Unternehmen zu gewinnen

Wo finden Sie den oder die passende*n Investor*in für die Finanzierung Ihres Unternehmens und wie überzeugen Sie ihn oder sie von sich und Ihrem Projekt?

Private Investor*innen gehören zu den wichtigsten Finanzierungsquellen für Unternehmen und Startups. Dabei handelt es sich um Personen, die nach eingehender Marktanalyse einen Teil ihres Kapitals gegen eine Beteiligung in ein Unternehmen investieren, die ihnen zukünftig Profite verschafft.

 

1. Fokussieren Sie sich auf einen geeigneten Investor

 

Wenn Sie nach privaten Kapitalgeber*innen (auch Business Angel genannt) für Ihr eigenes Unternehmen oder Startup suchen, sollten Sie wissen, dass diese dazu neigen, sich an den Entscheidungen der Unternehmen, in die sie investieren, zu beteiligen, um auf die Ergebnisse Einfluss zu nehmen. Das ist insbesondere bei langfristigen Investitionen der Fall, da diese größere Risiken mit sich bringen.

 

Weil private Investor*innen einen Anteil an Ihrem Unternehmen halten, ist es wichtig, dass nicht mehr als ein*e Geldgeber*in beteiligt ist. Somit behalten Sie immer die Kontrolle über Ihr Geschäft und die getroffenen Entscheidungen. Tatsächlich ist es ideal, dass selbst diese*r einzelne Investor*in die geringstmögliche Beteiligung an Ihrem Unternehmen hat. Das hängt aber immer von Ihren finanziellen Bedürfnissen ab.

 

2. Kennen Sie den Investor von dem oder der Sie Geld für Ihr Unternehmen nehmen

 

Wenn Sie eine*n private*n Geldgeber*in gefunden haben, den oder die Sie für Ihr Projekt gewinnen wollen, sollten Sie sich vorab über diese Person informieren. Je mehr Sie über ihn oder sie wissen, desto besser können Sie Ihren Businessplan, Ihre Präsentation (Pitch genannt) und Ihr potentielles Vorstellungsgespräch vorbereiten.

 

Folgende Fragen helfen dabei: Was waren die größten Erfolge des Investors oder der Investorin? Was hat er oder sie beruflich gemacht, bevor er oder sie Kapitalgeber*in wurde? In was investiert er oder sie jetzt? Sucht er oder sie kurz-, mittel- oder langfristige Rendite? Unter welchen Umständen hat er oder sie in der Vergangenheit seine bzw. ihre Investition zurückgezogen? Die Beantwortung von Fragen wie diesen wird Ihnen helfen, die Punkte zu identifizieren, die Sie bei der Präsentation Ihrer Geschäftsidee hervorheben sollten.

 

3. Kontaktieren Sie den Investor direkt

 

Verzichten Sie auf das Versenden allgemein formulierter E-Mails. Suchen Sie den direkten Kontakt, entweder per Mail, Telefon oder privat durch ein persönliches Gespräch. Wenn Sie potentielle Investor*innen kontaktieren, erklären Sie, warum diese an Ihnen interessiert sein sollten. Seien Sie dabei klar und prägnant und vermeiden Sie unnötige Ausführungen.

 

Sollte Ihnen eine direkte Kontaktaufnahme nicht möglich sein, können Sie zum Beispiel nach Veranstaltungen suchen, auf denen Sie mögliche Investor*innen finden, an diesen Events teilnehmen und sich persönlich vorstellen. Wenn Ihr Vorschlag abgelehnt wird, zögern Sie nicht, Ihre Gesprächspartner um den Kontakt zu anderen privaten Anleger*innen zu bitten. Sie kennen normalerweise durch ihr Netzwerk andere potentielle Geldgeber*innen und wenn Ihr Vorhaben interessant sowie gut geplant ist, können sie Ihnen einen Kontakt empfehlen.

 

4. Haben Sie einen guten Businessplan

 

Wie bereits erwähnt, planen Investor*innen ihr Geschäft langfristig und analysieren die Projekte, in die sie ihre finanziellen Mittel stecken, sehr sorgfältig. Um Kapitalgeber*innen für Ihr Unternehmen oder Startup zu gewinnen, müssen Sie einen detaillierten Geschäftsplan entwickeln. Beinhalten sollte dieser etwa die wirtschaftlichen Bedürfnisse Ihrer Geschäftsidee, die von Ihnen erhofften Gewinne und die Zeitspanne, in der Sie diese Gewinne erwarten. Damit stellen Sie die Realisierbarkeit des Businessplans unter Beweis.

 

Es ist außerdem wichtig, dass Sie sich im Voraus Antworten auf die wichtigsten Fragen überlegen, die auftreten können. Denken Sie daran, dass die Anleger*innen, die Sie ansprechen, höchstwahrscheinlich viele andere Optionen auf dem Tisch haben. Sie sollten ihnen von Anfang an eine klare Vorstellung von Ihrer Geschäftsidee ermöglichen, damit Sie sich von den anderen abheben und die Aufmerksamkeit der Geldgeber*innen auf sich ziehen.

 

5. Glauben Sie an Ihr Projekt, aber bleiben Sie mit den Füßen auf dem Boden

 

Sie und Ihr Team (sofern vorhanden) sind die Hauptunterstützer*innen Ihrer Business-Idee. Niemand kann mehr an das Projekt glauben als Sie selbst und Sie müssen dies vermitteln können, um den oder die Privatinvestor*in zu überzeugen. Zeigen Sie in keinem Fall, dass Sie Zweifel haben oder dass das Projekt eine Schwachstelle hat.

 

Versuchen Sie gleichzeitig auch nicht, Ihre Geschäftsidee als etwas zu verkaufen, das es nicht ist. Private Anleger*innen sind es gewohnt, Hunderte von Projekten zu analysieren, sodass sie die Grenzen Ihres Projekts genau einschätzen können.

 

Wenn Sie Selbstvertrauen sowie Beständigkeit in Bezug auf Ihre Möglichkeiten zeigen und sich realistische Ziele setzen, wissen potentielle Investor*innen, dass Sie alles für das Projekt geben und gleichzeitig mehr Vertrauen schaffen.

Nun, da Sie all diese Informationen haben: Worauf warten Sie noch, um mit der Erstellung Ihres Geschäftsplans und der Suche nach geeigneten Investor*innen für Ihr Unternehmen zu beginnen?

 

Mit einem Konto bei Amazon Business können Sie Geld sparen und damit Ihre Finanzen verbessern.

 

Erstellen Sie jetzt ein kostenloses Amazon Business-Konto.

 

Referenzen

1. Klein, R., o. J. Investoren finden: Vorgehensweise, Events und Tipps. URL: https://www.fuer-gruender.de/kapital/eigenkapital/investoren-finden/#wo-investoren-finden

Ähnliche Artikel