Amazon Business Exchange 2021

5. Oktober 2021 | Seien Sie dabei, wenn wir zusammen mit Einkaufsexperten aus allen Branchen Strategien diskutieren und miteinander teilen, um schneller, intelligenter und effizienter zu agieren.

Hero image

So schützen Sie Ihr Büro oder Ihr Geschäft vor Einbrechern

Für Unternehmen ist der Schutz vor Einbrechern besonders wichtig, denn ein Einbruch kann fatale Folgen haben.

Im vergangenen Jahr hat die Polizei mehr als 75.000 Einbrüche in Deutschland verzeichnet.1 Im Fokus der Täter sind dabei nicht nur Privatwohnungen, sondern oftmals auch Gewerbeobjekte wie Büros, Ladengeschäfte oder Praxen. Zwar sinkt die Zahl seit ein paar Jahren, dennoch wird umgerechnet immer noch alle sieben Minuten ein Einbruchsversuch unternommen.2 Umso wichtiger ist es, die Räumlichkeiten im Unternehmen rund um den Arbeitsplatz präventiv vor dieser Gefahr zu schützen.

 

Denn für Ladenbesitzer*innen, Firmeninhaber*innen und Selbstständige bedeutet ein Einbruch sowohl finanziellen als auch materiellen Schaden sowie viel Aufwand, um verwüstete Räume wieder instand zu setzen. 2020 verursachten Einbrecher eine Schadensumme von 216 Millionen Euro.3 Dabei haben es die Täter nicht nur auf Bargeld abgesehen, sondern auch auf Waren, Maschinen, Büroausstattung und andere Ausrüstungsgegenstände. Werden darüber hinaus zum Beispiel wichtige Dokumente oder gar Kundendaten gestohlen, kann dies für Unternehmen sogar existenzbedrohend werden. Bei Amazon Business finden Sie alles, was Sie für den Einbruchsschutz benötigen.

Mit Schließsystemen Einbrecher aussperren


Häufig reichen schon kleinere Maßnahmen sowie spezielle Produkte zum Einbruchschutz aus, um möglichen Eindringlingen die Arbeit zu erschweren und sie abzuwehren. Oftmals sind die Einbrecher keine Profis, sondern Gelegenheitstäter, die sich mit einfachem Werkzeug ans Werk machen. Besonders beliebt ist der Einstieg über leicht erreichbare Fenster oder Türen. Dabei kommt ihnen die Nachlässigkeit ihrer Opfer zugute: So ist ein gekipptes Fenster etwa mit einem Schraubenzieher leicht aufzuhebeln. Deshalb ist es ratsam, Fenster nicht geöffnet zu lassen und Türen vollständig abzuschließen, selbst wenn Sie nur kurz Ihren Laden oder Ihr Büro verlassen.

Einbrecher*innen möchten in möglichst kurzer Zeit und unentdeckt ins Gebäude kommen. Schützende Maßnahmen können dafür sorgen, dass Täter zu lange damit beschäftigt sind, ins Büro oder den Laden einzudringen und deshalb davon ablassen. Für einen wirkungsvollen Einbruchschutz müssen Sie Ihre Räume jedoch nicht in einen Hochsicherheitstrakt verwandeln. Einfache, aber wirkungsvolle technische Sicherungen genügen oftmals, um die Einbrecher*innen auszusperren. Moderne Büroräume und Ladengeschäfte sind meist bereits mit einem digitalen Schließsystem, einer Fenstersicherung und anderen Schutzvorrichtungen ausgestattet. Falls nicht, oder wenn Ihre Räumlichkeiten schon älterer Bauart sind, sollten Sie beim Einbruchschutz nachbessern. Etwa, indem Sie mechanische und elektronische Sicherheitsmaßnahmen ergreifen.

Zu ersteren zählen einbruchhemmende Türen und Fenster, die Absicherung von Keller- und Lichtschächten sowie stabile Wände und Decken. Hier können Sie zum Beispiel mit speziellen Sicherungen wie abschließbaren Fenstergriffen oder einem Fenster-Stangenschloss sowie mit einer Schließanlage an der Tür nachrüsten. Achten Sie bei der Auswahl der Produkte lediglich darauf, dass deren Zertifizierung den Vorschriften der Versicherungen für Ihre Branche entsprechen. Andernfalls riskieren Sie Ihren Versicherungsschutz.

Mit Sorgfalt zum effektiven Einbruchschutz


Auch elektronische Sicherheitsmaßnahmen wie die Installation einer Alarmanlage sorgen für Sicherheit und Schutz. Eine von außen sichtbare Alarmanlage kann Einbrecher*innen abschrecken, noch bevor sie ins Gebäude gelangen. Ähnlich wirken Bewegungsmelder, die Ihr Büro oder Ladengeschäft in helles Licht tauchen, oder Außensirenen, die bei Aktivierung Alarm geben und Aufmerksamkeit erregen. Innenräume lassen sich ebenfalls mit einer Alarmanlage absichern. Sie ist meist an Öffnungs-, Bewegungs- oder Glasbruchmelder gekoppelt und erkennt so einen Einbruch. Je nach System ertönt nicht nur ein akustisches Signal, sondern das Schutzsystem informiert sofort Sicherheitsdienste oder Polizei, die schnell eingreifen können.

Das beste System ist jedoch wertlos, wenn die Mitarbeiter*innen und Eigentümer*innen es nicht korrekt bedienen können oder nachlässig handeln. Erstellen Sie deshalb einen Schließplan für Ihr Büro oder Ladengeschäft, den Sie befolgen. Bargeld und Wertsachen sollten für Fremde nicht einsehbar sein und idealerweise in einem Safe oder Tresor aufbewahrt werden. Besondere Sorgfalt gilt bei der Verwahrung von Schlüsseln. Wenn Ihr Ladengeschäft über ein Schaufenster verfügt, dekorieren Sie es so, dass vor allem nachts weniger wertvolle Artikel ausgestellt werden, um Einbrecher gar nicht erst anzulocken. Sie sollten es sich zudem zur obersten Regel machen, Türen und Fenster stets verschlossen zu halten, wenn Sie und Ihre Mitarbeiter*innen das Gebäude verlassen. Denken Sie auch daran, die Alarmanlage immer zu aktivieren.

Amazon Business bietet Ihnen Sie eine große Auswahl an Produkten für den Einbruchschutz, von Fenstersicherungen hin zu elektronischen Schließsystemen.

 

Erstellen Sie noch heute ein kostenloses Konto.


Referenzen
1 Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik 2020 Ausgewählte Zahlen im Überblick, S.16
https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/publikationen/themen/sicherheit/pks-2020.pdf;jsessionid=4EE3DE5D40C77EF7E054C4119096E425.2_cid295?__blob=publicationFile&v=2
2 Quelle: https://www.burg.biz/2021/04/15/einbruchstatistik-2020-corona-und-gut-gesicherte-haeuser-bremsen-einbrecher-aus/
3 Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik 2020 https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2021/04/vorstellung-pks-2020.html

 

Ähnliche Artikel